22.03.2017

Unterstützung am Rußigen Freitag beim Dillinger Nachtumzug

Auch dieses Jahr unterstützte das THW Dillingen zusammen mit den anderen Katastrophenschutzorganisationen beim Dillinger Nachtumzug

Am „Rußigen Freitag“ war es wieder soweit. Der 16. Dillinger Nachtumzug fand mit 118 prächtig geschmückten und beleuchteten Wagen statt. Der närrische Gaudiwurm schlängelt sich ca. 2 km durch das nächtliche Dillingen.

Etwa 15.000 Besucher ließen sich diese Attraktion nicht entgehen. Die Absicherung der Wegstrecke wurde durch die Feuerwehr (70 Pers.), das THW Dillingen (47 Pers.), die Polizeiinspektion Dillingen (30 Pers.), der Bereitschaftspolizei (40 Pers.) und privaten Securitydiensten (40 Pers.) sichergestellt.

Der Umzug dauerte von 19.00 bis 23.00 Uhr. Die Absperrung erfolgte durch Posten und Absperrgitter. Diese wurden am Ende der Veranstaltung wieder abgebaut. Anschließend trafen sich alle Hilfskräfte in der THW Unterkunft zu einem gemeinschaftlichen Essen und ließen die Veranstaltung ausklingen.

Wir bedanken uns bei allen eingesetzten Kräften für die tatkräftige und kameradschaftliche Mitarbeit.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: