Lauingen, 07.01.2017

Dachstuhlbrand fordert THW zwei Tage

Einsatz an Heilig-Drei-König und dem Tag danach

In den frühen Stunden der Drei-Königs-Nacht wurde das Fachberater-Team des THW Dillingen um 5:26 Uhr von der ILS Augsburg alarmiert. Es wurde ein Brand der Größenordnung B4 in Lauingen an der Donau in einem ehemaligen Wohnheim für Asylbewerber gemeldet. Der Dachstuhl des älteren Hauses befand sich im Vollbrand, die Feuerwehren vor Ort mussten vor allem ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzende Kirche verhindern. Die Löschangriffe wurden von zwei Seiten mit den Drehleitern der Feuerwehren Lauingen und Dillingen durchgeführt.

Eine besondere Herausforderung war das gefrierende Wasser bei Außentemperaturen von bis zu minus 15°C. Deshalb wurde der LKW Ladebordwand der Dillinger THW-Fachgruppe LogV (Logistik/Versorgung) nachalarmiert, um Streusalz vom städtischen Bauhof zur Einsatzstelle zu bringen. Die THW Helfer verteilten das Streusalz großzügig an der Einsatzstelle, um ein sicheres Arbeiten der Feuerwehrkameraden zu ermöglichen.

Nachdem die offenen Flammen bekämpft waren, stellte sich heraus, dass die Gebäude-Decken im 2. OG geöffnet werden mussten, um die entstandenen Glutnester zu beseitigen. Hierbei unterstützte das THW Dillingen sowohl mit diversen Abstütz-Materialien als auch mit dem Einsatz von Atemschutzgeräteträgern, die mit Rettungssäge und Brecheisen Teile der Decken öffneten.

Um 12:30 Uhr war der Einsatz für uns beendet und wir konnten nach der Reinigung von Geräten und Fahrzeugen den verbleibenden Feiertag genießen.

Ein herzlicher Dank an die Kameraden der Feuerwehren, der Kreisbrandinspektion, des BRK und der UG-ÖEL für die tolle Zusammenarbeit! Besonders bedanken wir uns bei der Feuerwehr Lauingen für die bereitgestellte Verpflegung!



Am darauf folgenden Tag wurde das THW erneut zum Einsatzort alarmiert. Auch der Baufachberater aus dem OV Neuburg an der Donau wurde dazu alarmiert. Denn es galt die stark beschädigte Struktur des Gebäudes für Maßnahmen zur Feststellung der Brandursache zu sichern.

Weitere Bilder und den Bericht von BS Aktuell gibt es hier.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: